Zu allerlei Scherzen aufgelegt, haben wir dann doch ganz ernsthaft am 1. April unser neues Teammitglied, André Pauli, in Sursee begrüsst. Im Team Service Desk erfüllt André Pauli eine Doppelrolle als Applikationsberater und Business Consultant. Dank seiner langjährigen Erfahrung in den Bereichen Entwicklung, Support und Projektleitung ist er dafür bestens gerüstet.

Erfahren Sie mehr über seinen spannenden Werdegang und ihn als Person im folgenden Kurz-Interview.

«André Pauli, welchen Erfahrungsschatz bringen Sie aus früheren Tätigkeiten mit?»

In meiner Laufbahn konnte ich Erfahrungen in den Branchen öffentlicher Verkehr, Marktforschung und Transport sammeln. In den letzten Jahren lag der Fokus vor allem auf IT und betriebswirtschaftlichen Themen. Meine breitgefächerten Erfahrungen gehen von A wie Anwendungsprogrammierer bis Z wie Zusatzkosten. In den letzten Jahren durfte ich an der Entwicklung in einem Digitalisierungsprojekt mitarbeiten. Dabei habe ich Digitalisierung in Echtzeit miterlebt und mitgestaltet.

«Wie sieht Ihr Aufgabenbereich bei Delta Logic aus?»

Es ist eine Kombination aus Applikationssupport/-beratung und Business Consulting. Ich berate und unterstütze die Anwender bei ihrer Arbeit mit Tribuna. Bei neuen Anforderungen analysiere ich zusammen mit dem Kunden bestehende Geschäftsprozesse und erarbeite Lösungsmodelle. In Kundenprojekten engagiere ich mich als Projektleiter und begleite den Kunden damit von der Offert Stellung bis zum Projektabschluss. Das Erarbeiten von Konzepten und Dokumentationen sowie das Vorbereiten und Durchführen von Schulungen runden das spannende Aufgabengebiet ab.

«Mit welchen Stärken bereichern Sie das Team durch Ihren Zugang?»

In meiner Laufbahn habe ich schon in vielen verschiedenen Funktionen in Projekten gearbeitet. Diesen Erfahrungsschatz bringe ich ins Team ein und hoffe, fürs Team eine gute Unterstützung zu sein. Ich freue mich auf die gemeinsame Reise von Tribuna V3 nach Tribuna V4.

«Worauf freuen Sie sich bei Ihrer neuen Tätigkeit besonders?»

In meiner Tätigkeit freue ich mich darauf, gemeinsam im Team, den öffentlichen Dienstleistern ihren Alltag zu erleichtern. Auf die verschiedenen Applikationen, Projekte und den Austausch mit verschiedensten Institutionen bin ich sehr gespannt. In einer neuen Branche meinen Horizont zu erweitern ist eine interessante Herausforderung.

«Zum Schluss noch eine private Frage. Wo trifft man Sie in Ihrer Freizeit an?»

In meiner Freizeit bin ich gerne unterwegs. Im Moment vor allem draussen in der Natur. Mich trifft man beim Wandern, Mountainbiken oder Kajakfahren.